Rund um die Küche

Was wäre Ostern ohne Karottenkuchen?

Ich weiß, ich weiß bei Karottenkuchen gehen die Meinungen auseinander… Entweder man hasst ihn oder man liebt ihn!

ICH LIEBE IHN!

Zugegeben: Hier in meiner Familie bin so ziemlich die Einzige die Karottenkuchen liebt, alle anderen rümpfen die Nase.

In den letzten Tagen habe ich auf verschiedenen Blogs schon einige tolle Rezepte für Karottenkuchen gesehen, aber meiner ist natürlich der Beste, 😉! Die meisten Kuchen sind mir oft zu trocken… Meiner wird schön saftig, da er kaum Mehl enthält und statt Zucker Honig zum süßen verwendet wird.

Zutatenliste:

1 Tl Butter

140g Mehl

1Tl Backpulver

1Tl Zimt

1 Ei (groß)

2 Eiweiß

180ml Honig

4 El Pflanzenöl

1El Zitronensaft

350g Möhren

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform mit der Butter einfetten.
  2. In einer kleinen Schüssel Mehl, Backpulver und Zimt vermischen
  3. In einer großen Schüssel Ei, Eiweiß, Honig, Öl, Zitronensaft verrühren
  4. Möhren schälen und reiben (ruhig grob)
  5. Möhren und die Mehlmischung unter die übrigen Zutaten unterheben und einer glatten Masse verarbeiten
  6. In die Form füllen und bei 180 Grad 30-35 min. backen.

 

Im Originalrezept hatte der Kuchen noch ein Frischkäsetopping. Mir persönlich ist das aber zu süß, wenn ihr es trotzdem ausprobieren wollt, dann mischt einfach 60g Frischkäse mit 6 Tl. Puderzucker und streicht die Masse gleichmäßig auf den Kuchen sobald er vollständig ausgekühlt ist.

WP_20160324_14_26_54_Pro (2)

 

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s