Allgemein

Bücher, Krankheit, Klassenreise, Mama-Tochter-Zeit!

Falls ihr euch fragt, warum hier gerade so wenig passiert und ich nichts von mir hören lasse..

Nun: Ich bin krank.

Dabei habe ich so viele Ideen für neue Texte… Nur momentan ist einfach die Luft raus. Gestern kam Post von der Randomhouse-Verlagsgruppe mit zwei tollen Büchern zum rezensieren.  Zum einen „Geborgen wachsen. Wie Kinder glücklich groß werden“ von Susanne Mierau ( ihr kennt sie sicher schon von ihrem gleichnamigen Blog). Und „Die Abschaffung der Mutter. Kontrolliert, manipuliert und abkassiert – warum es so nicht weitergehen darf“ von Alina Bronsky und Denise Wilk. Ich bin schon ganz gespannt auf beide Bücher. Susannes  Buch habe ich schon angefangen zu lesen und die ersten paar Seiten sind schon viel versprechend.  Auf Alina Bronsky bin ich in den letzten Wochen durch einige Zeitungsartikel aufmerksam geworden, deshalb freue ich mich auch, dass ich dieses Buch besprechen darf. Also seid gespannt auf die Rezensionen, die in den nächsten Wochen folgen werden.

Ansonsten ist es hier momentan sehr ruhig. Von normalerweise vier Personen sind nur noch meine Kleine und ich übrig geblieben. Der Rest befindet sich auf Klassenfahrt. Mein Mann ist als zusätzliche Betreuungsperson mitgefahren. Es macht schon einiges mit einem, wenn die große Tochter zum ersten Mal auf Klassenfahrt fährt. Sie war total aufgeregt, obwohl es ja doch für sie noch etwas anderes ist, da der Papa dabei ist. Und ich merke in solchen Momenten wieder, wie schnell die Zeit vergeht und wie groß sie mittlerweile schon ist. Vor 9 Jahren war sie noch mein Baby und nun fährt sie auf Klassenfahrt. Trösten kann ich mich dann ja immer noch mit der Kleinen, die leider auch schon fast vier  ist. Sie genießt die Zeit mit mir sichtlich, auch wenn alles etwas langsamer und ruhiger stattfinden muss, weil ich grad etwas angeschlagen bin. Aber dennoch: pure Aufmerksamkeit, die sie sich sonst oft erkämpfen muss, Essen, was sie will, ohne sich mit der großen Schwester einigen zu müssen, und on the Top noch bei Mama im Bett schlafen dürfen… Es klingt nicht viel, aber es reicht den kleinen Mäusen zum glücklich sein.

Ich vermisse dennoch meine beiden Ausflügler und freue mich, wenn wir morgen dann wieder alle zusammen sind.

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche und einen guten Start ins Wochenende. Bleibt gesund!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s