Rund um die Küche

Rhabarberkuchen!!!

Ein neues Bloggerprojekt geht heute das erste Mal an den Start. Wir wollen nach einem Motto kochen und unsere Rezepte dann alle am gleichen Tag auf unsere Blogs stellen.

Diesen Monat steht der Rhabarber im Mittelpunkt und da meine Lieben und ich super gerne Rhabarberkuchen essen, haben wir uns gleich mal an die Arbeit gemacht und einen leckeren Sonntagskuchen gebacken.

Für alle, die auch gerne backen, hier das Rezept:

Zutaten:

Für den Boden:

  • 100g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 350g Mehl
  • 1Pck. Backpulver
  • ggf. etwa Milch

Für die Puddingschicht:

  • 250ml Milch
  • 1 Pck Vanillepudding
  • etwas Zucker

Für die Streusel:

  • 200g Mehl
  • 150g Zucker
  • 150g Butter

Und natürlich ganz wichtig: etwa 750g Rhabarber

Zubereitung:

  1. 100g Butter und 100g Zucker cremig rühren. Salz und Eier hinzugeben und ebenfalls verrühren.
  2. 350g Mehl und Backpulver hinzugeben und mit dem Knethaken oder der Hand gut durchkneten. Ggf. etwas Milch hinzugeben, wenn der Teig zu fest ist.
  3. Den Teig auf dem Bachblech und der Springform verteilen. Wenn ihr eine Springform nehmt, dann bleibt auf jeden Fall noch genügend Teig über, für ein paar Plätzchen…. Wichtig: Den Rand schön hochziehen, wenn ihr die Springform nehmt und darauf achten, dass der Rand möglichst dünn wird.
  4. Aus Milch und Pudding eine dicke Puddingmasse kochen und diese dann, wenn sie etwas ausgekühlt ist, auf dem Boden verteilen.
  5. Jetzt den Rhabarber schälen und klein schneiden und auf der Puddingschicht verteilen.
  6. Den Streuselteig anmischen und über den Rhabarber in kleinen Stückchen verteilen.

Anschließend bei 180 Grad etwa 45- 50 min backen.

Viel Freude beim Nachbacken!

Weitere Rezepte mit Rhabarber findet ihr unter anderem hier:

Rhabarber Crumble – vegan und glutenfrei

Erdbeer-Rhabarber-Gries

Rhabarber-Erdbeer-Muffins

Rhabarber-Chutney

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Rhabarberkuchen!!!

  1. Hach, ich lieeeeeebe Rhabarberkuchen. Danke für das Rezept, es soll mir Inspiration sein, dieses Jahr vielleicht auch mal wieder einen solchen zu backen (ich bin leider die einzige in unserer Familie, die Rhabarberkuchen isst…).
    ♥ Anni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s