Allgemein

Bye, Bye geliebte Insel oder 6 Gründe für einen Urlaub auf Wangerooge

Für uns war es das nun schon wieder – leider. Zwei Wochen Wangerooge sind schon wieder um… Diese zwei Wochen auf die wir uns so gefreut haben, sind leider schon wieder vorüber.

Vor dem Urlaub fragte ich meinen Mann, ob wir denn im kommenden Jahr auch wieder auf die Insel wollen. Jetzt, nach diesen wunderschönen zwei Wochen, sagen wir alle vier ganz laut „JA!“

Unsere Gründe, warum es uns immer wieder auf die Insel zieht, habe ich euch heute mal aufgelistet:

1. Das Nordseeklima

Das Wetter an der Nordsee muss man mögen und sicherlich ist es nicht für jeden etwas, aber wir lieben es einfach unsere Nasen in den Wind zu halten und die salzige Meeresluft zu schnuppern. Wir hatten dieses Jahr auch immer mal wieder Schauer, aber dennoch war nie ein kompletter Regentag dabei. Auch wenn es manchmal keine Badetemperatur war, saßen wir im Strandkorb und haben die vielen Schiffe betrachtet, die man auf dem Meer sehen konnte.

2. autofreie Insel

Wangerooge zählt zu den autofreien Inseln. Von einigen Elektofahrzeugen mal abgesehen, die für die Beförderung von Gütern und Waren benötigt werden, sieht man auf den Straßen nur Fahrräder. Ich hätte vor unserem ersten Urlaub nicht erwartet, dass dies eine wirklich große Rolle spielt, doch im Nachhinein betrachtet muss ich schon sagen, dass man gelassener ist. Gerade als Eltern von kleinen Kindern. Ein weiterer Vorteil ist, dass unsere große Tochter hier einfach auch mal alleine mit einer Freundin unterwegs sein kann. Was wir in Leipzig einfach noch nicht erlauben könnten, können wir ihr hier einfach ermöglichen. Es sind für sie einfach neu gewonnene Freiheiten und es ist schön zu sehen, wie sie an diesen Herausforderungen wächst.

3. wunderschöne Natur

Jedes Jahr bin ich beeindruckt von der wunderschönen Landschaft. Dieses Jahr waren es Wildgänse, Hasen, Robben und Fasane, die wir gesichtet haben. Hinzu kommt die Faszination der Gezeiten. Ebbe und Flut hautnah. Auf der einen Seite der Insel stehst du vor dem Watt und auf der anderen Seite ist dennoch immer Wasser (mal mehr, mal weniger).

4. toller Sandstrand

Wangerooge tut einiges für seine Urlauber. Jedes Jahr im Frühling wird der Bade- und Burgenstrand wieder fit für die Hauptsaison gemacht. In diesem Jahr wurden 61.008 Kubikmeter Sand vom Osten der Insel an den Hauptstrand gefahren. Diese Mühe lohnt sich, denn der Strand unterhalb des berühmt berüchtigten Café Pudding ist einfach traumhaft. Möchte man abseits des Trubels die Ruhe genießen, empfiehlt sich der Osten der Insel. Auch hier gibt es wunderschöne Strandabschnitte, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

5. umfangreiche Veranstaltungen für Kinder

Die Angebote für Kinder sind vielfältig. Malkurse, Kindersportangebote, Schatzsuche, Keschern. Wenn man wollte, so könnten die Kinder jeden Tag etwas anderes ausprobieren. Der einzige kleine Haken ist, dass die meisten Angebote erst für Kinder ab 5 Jahren geeignet sind. Wünschenswert wären deshalb auch ein paar Angebote für jüngere Kinder, die sie gemeinsam mit ihren Eltern machen könnten, wie etwa Eltern-Kind-Sport am Strand oder ähnliches.

6. Entschleunigung pur

Der Alltag mit zwei Kindern kann schon manchmal ziemlich stressig sein. Ich freue mich deshalb jedes Jahr auf meine Zeit auf der Insel, um einfach auch selbst mal wieder etwas für mich zu tun. Durchzuatmen und neue Kraft zu tanken. Ein bisschen Sport, schöne Spaziergänge, Fahrrad fahren und ganz viel Zeit mit meinen Lieben und das Ganze ohne jeglichen Stress. Schon wenn man in Harlesiel das Gepäck abgegeben hat und die Fähre betritt, beginnt die Entschleunigung. Ist man dann auf der Insel ist es wie in einer Parallelwelt. Fern ab des täglichen Trubels fühlt man sich wie in eine ganz andere Zeit versetzt. Wenn man Lust auf ein bisschen Trubel hat, dann bummelt man einfach durch den Ortskern. Möchte man allerdings lieber Ruhe und Stille dann wandert man am Besten gen Osten. Hier kann es gut und gerne passieren, dass einem eine ganze lange Weile kein Mensch begegnet und man völlig für sich ist. Auch diese Gegenseitigkeit liebe ich auf Wangerooge.

Das Klima, der Strand, die Natur, kurzum „meine Insel“ sorgen bei mir einfach für ein absolutes Slowdown.


Wir haben diese zwei Wochen wieder total genossen und können einen Aufenthalt auf der Insel wirklich nur empfehlen, vor allem denjenigen, die mal wieder zur Ruhe kommen und neue Kraft tanken wollen.

Bye, Bye geliebte Insel!!! Ich „kehre wieder“… Wir kehren wieder!

WP_20160712_20_13_07_Pro

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s