Allgemein · Leipzigs Kreative · schöne Dinge und Geschenkideen (nicht nur für Kids)

Leipzigs Kreative: moldE-glaS Glasobjekte und Upcycling (+ Gewinnspiel)

sponsered Post/Werbung

Ihr Lieben,

heute startet bei mir eine neue Reihe. Ich möchte euch von Zeit zu Zeit kreative Menschen aus Leipzig und Umgebung vorstellen. Ich liebe Leipzig diesbezüglich, denn es gibt so viele tolle Leute mit wahnsinnig interessanten Projekten, die einfach vorgestellt werden müssen.

Zum Auftakt dieser Reihe habe ich Anke von moldE-glaS für euch interviewt.

Liebe Anke, ich danke dir, dass du dir die Zeit nimmst, um uns ein bisschen was über dich und deine Glasobjekte zu erzählen. Vielleicht kannst du dich einfach mal kurz vorstellen?

Ja, gerne! Ich bin Anke, 33 Jahre alt und alleinerziehende Mutter. Meine Tochter macht natürlich einen großen Teil meines Alltags aus. Studiert habe ich Deutsch als Fremdsprache und Hispanistik und unterrichte ab und an bei privaten Bildungsträgern und bin in der Weiterbildung tätig. Auch wenn ich viel Zeit mit meiner Kunst verbringe, ist es mir wichtig am Thema dran zu bleiben, weil es mich einfach bereichert. Bereits vor der Geburt meiner Tochter bin ich viel gereist und auch jetzt reise immer wieder gerne. Zum Beispiel waren wir mit unserem selbstausgebauten Wohnmobil schon gemeinsam in Marokko. Ich bin einfach jemand, der fremden Kulturen offen gegenüber ist und schätze es sehr so meinen Horizont erweitern zu können.

dsc_2641

Wie kamst du denn auf die Idee mit Glas zu arbeiten?

Ich habe lange in Chile gelebt. Dort hatte ich mich an der Kunsthochschule in Santiago de Chile beworben und wurde auch gleich angenommen. In den 2,5 Semestern, die ich dort Kunst studiert habe, habe ich auch das Glass-Fusing kennengelernt und das hat mich einfach fasziniert. Wieder in Deutschland habe ich mein anderes Studium fertiggemacht und die Kunst erstmal ruhen lassen. Später habe ich mit Freunden einen Bauernhof auf dem Land gekauft und da kam dann auch die Idee selbst mit Glas zu arbeiten. Am Anfang habe ich viel experimentiert und mir ist einfach klar geworden, wie wichtig es mir ist kreativ zu arbeiten. Ich liebe die Arbeit mit Glas und mir ist es dabei auch wichtig, dass es gebrauchte Materialien sind, denen ich neues Leben einhauche.

img_5102

Was fasziniert dich genau an dem Material Glas?

Grundsätzlich kann man spezielles Glas für dieses Glass-Fusing kaufen. Das hat dann immer die gleiche Spannung, denn sonst würde es brechen, aber mich interessiert es gerade mit Altglas zu arbeiten, weil es so schwierig ist. Ich experimentiere einfach gerne damit. Viele Glaskünstler schrecken da eher zurück, weil es eben nicht einfach ist. Ich habe viel Zeit damit verbracht einfach nur zu testen, was bei welchen Temperaturen mit den Flaschen passiert, wie lange man es wieder abkühlen muss und welches Glas überhaupt zusammenpasst. Glas ist ja eigentlich im festen Zustand noch flüssig, deshalb ist es auch transparent. Ein Chemiker könnte das jetzt besser erklären, aber feste Stoffe haben ja unter dem Mikroskop eine Gitterstruktur. Bei Glas ist das anders. Die Teilchen sind nicht gerade angeordnet, sondern eher chaotisch. Bei alten Fenstern kann man sehen, dass die unten dicker sind als oben. Das Glas fliest also langsam nach unten. Für uns ist das natürlich nicht sichtbar, weil dies über Jahrzehnte passiert. Glas ist ein sehr natürlicher und hygienischer Werkstoff. Es hat keine Ablagerungen, es benötigt keine extra Schicht. Dann glitzert es, da kommt die Elster in mir durch… Man kann durchschauen, es ist schön anzufassen – es hat einfach tolle und faszinierende Eigenschaften.

img_5270

Wie und wo stellst du deine Werke her?

Zu Hause. Ich habe mir da eine kleine Werkstatt eingerichtet mit einem Brennofen.

Wo bekommst du die Flaschen her?

Anfänglich habe ich die Flaschen wirklich aus dem Altglascontainer geholt. Jetzt sammeln Freunde, Bar’s und Clubs für mich. Die freuen sich dann auch immer, dass damit noch etwas passiert. Ich fahre also manchmal durch die Stadt und sammle Altglas ein. Ich arbeite ja auch mit altem Fensterglas, aber auch das kriege ich meist geschenkt.

img_5295

Aktuell verkaufst du ja gemeinsam mit anderen Leipziger Künstlern hier in den Höfen am Brühl in eurem Pop up-Store MALWATANDERES. Wie kam denn die Idee hierfür zustande?

Anett von Düsterfaden und Nicole von Pustelny Textildesign hatten mit ein paar Anderen die Idee gehabt zur Weihnachtszeit einen Laden aufzumachen und haben Künstler gesucht, die risikofreudig genug sind, sich daran zu beteiligen. Wir haben als eine GbR gegründet, um den Laden anzumieten. Es läuft sehr gut an und die Kundenreaktionen sind mehr als positiv. Für uns alle ist das natürlich auch Neuland und es ist ganz gut, dass man erst einmal nur über einen gewissen Zeitraum das ganze Projekt macht, um es einfach mal auszuprobieren, wie sich das ganz so anfühlt mit so einem Laden.

Wo verkaufst du sonst?

Also bis 7. Januar 2017 findet ihr meine Produkte hier im Pop up-Laden MALWATANDERES in den Höfen am Brühl in Leipzig. Sonst verkaufe ich viel auf Märkten und bei etsy.com. Ein Dawanda-Shop befindet sich gerade im Aufbau.  Die Leipziger unter euch finden meine Glasobjekte auch hier:

Westfach – Handmade/RecordStore (Karl-Heine-Straße 85)

Schwarzmarkt – Spätverkauf/Minimarkt (Georg-Schwarz-Straße 4)

Oder man kontaktiert mich einfach über meine Facebookseite moldE-glaS

Gerne nehme ich auch Kundenwünsche an. Schreibt mich einfach an:

molde-glas@web.de oder über Facebook bzw. etsy.

Liebe Anke, vielen Dank für das Interview:


Und meine Lieben, jetzt haben Anke und ich noch etwas ganz besonderes für euch:

Ihr könnt diese wunderschöne Glasschale gewinnen:

dsc_2685

Was ihr dafür tun müsst:

  1. Schenkt der Facebookseite von moldeE-glaS ein Like (klick)
  2. Folgt Mom’s favorites and more ebenfalls auf Facebook (klick) oder Instagram (klick)
  3. Kommentiert hier, unter dem Beitrag auf Facebook oder unter dem Beitrag auf Instagram, wem ihr die Schale gerne schenken würdet.
  4. Ein Extralos gibt es, wenn ihr unter dem Gewinnspiel-Post auf Instagram zwei Freunde markiert, denen dies auch gefallen könnte.
  5. Wer das Extralos nutzen will, schreibt mir bitte hier, mit welchem Namen, er mir bei Instagram folgt.
  6. Das Gewinnspiel endet am 04. Dezember um 21 Uhr!

Und nun zum Kleingedruckten:

  • Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram. Verantwortlich sind Mom’s favorites and more und moldeE-glaS
  • Teilnehmen kann jede/r volljährige Kommentator/in aus Deutschland
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.
  • Der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt und via PN oder Mail benachrichtigt.

Eure

Sylvi

Advertisements

6 Kommentare zu „Leipzigs Kreative: moldE-glaS Glasobjekte und Upcycling (+ Gewinnspiel)

  1. Kreativ tätig zu sein und mit verschiedenen Materialien zu experimentieren ist eine spannende Angelegenheit,weil man nie weiß,wie das Endprodukt letztendlich aussehen wird. Deshalb großes Kompliment an die Künstlerin: Das Endprodukt kann sich sehen lassen. Ich würde so eine schöne Schale meiner Freundin Sylvia schenken.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s