Allgemein

Freunde kommen, gehen, bleiben – Plädoyer für die Freundschaft

Ihr Lieben,

kennt ihr diese stillen Momente in denen ihr einfach nur dankbar seid? Dankbar für das was ihr habt? Die Familie, die Kinder und eure Freunde? Einen solch stillen Moment hatte ich gestern. Ich war in der Stadt unterwegs und eigentlich habe ich eine liebe Freundin wegen etwas ganz Anderem angerufen, aber als ich ihre Stimme hörte, erfüllte mich dies mit purem Glück.

Wir hören uns nicht oft und sehen uns noch viel weniger, umso kostbarer sind diese kleinen Momente für mich. In den 14 Jahren, die wir uns nun schon kennen, sind Menschen, die man Freunde nannte, gekommen und gegangen, aber wenige WAHRE FREUNDE geblieben. Die, die blieben, sind meine Herzensmenschen. Die Menschen, die mich nehmen, wie ich bin, die mich durch Freud und Leid begleiten und die ich auch noch nach Mitternacht anrufen könnte, wenn es mir schlecht ginge.

rope-1469244_1920

In meinem Leben gab es schon einige Wendungen. Nicht jeder den ich Freund nannte, ist meinen Weg mitgegangen. Nach einem Stück gemeinsamer Wanderschaft bogen wir an der nächsten Abzweigung in unterschiedliche Richtungen ab. Darüber mache ich kein großes Aufheben, denn manchmal spielt das Leben einfach so, aber umso glücklicher bin ich, dass es Menschen gibt, die mich jetzt schon über ein Jahrzehnt begleiten und die ich, aus tiefstem Herzen: WAHRE FREUNDE nennen kann.

Manchmal sehen wir uns Monate lang nicht, aber, wenn wir uns sehen, dann ist es ein Gefühl als würde man nach Hause kommen. Eine Umgebung in der man seine schützende Hülle fallen lassen kann. Das Gefühl der Geborgenheit einen durchflutet und man sich einfach nur angekommen, wahrgenommen und wertgeschätzt fühlt.

Gestern in meinem stillen Moment war ich so froh, dass diese Freunde an meiner Seite sind. Es sind nicht viele, die mich auf meinem Weg schon so lange begleiten, aber es sind die, die ich brauche und die ich niemals mehr missen möchte.

friend-1753870_1920

Und warum schreib ich dies jetzt alles? Weil ich diesen Menschen einfach einmal DANKE sagen möchte. Jeder meiner Herzensmenschen wird wissen, dass er dazu gehört, denn ich weiß, dass ich genauso zu ihrem Leben gehöre, wie zu meinem. Ist es nicht wunderbar, wenn man sich gesucht und gefunden hat? Nicht nur in einer Partnerschaft, sondern auch als Freunde? Ich möchte meinen Freunden DANKE sagen, dafür, dass sie immer an meiner Seite sind, mich nehmen, wie ich bin und mir oft als Ratgeber oder einfach nur Zuhörer dienen.

Denkst du auch gerade an deine Herzensmenschen? Dann rufe sie doch einfach mal wieder an oder schreibt ihnen einen Brief, um ihnen zu sagen, wie wichtig sie dir sind.

Eure

Sylvi

Merken

Advertisements

3 Kommentare zu „Freunde kommen, gehen, bleiben – Plädoyer für die Freundschaft

  1. Lustig, dass es mir ausgerechnet heute Deine Seite anzeigt, denn genau heute habe ich auch über meine Freunde sinniert; welche aus welchen Lebensabschnitten geblieben sind und wie unfassbar wertvoll diese Freundschaften sind!
    Viele Grüße,
    Ellen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s