Wochenende in Bildern

Krank zu Hause – Wochenende (fast) ohne Bildern (04./05.02.2017)

Ihr Lieben,

kennt ihr das, wenn ihr tolle Pläne fürs Wochenende hattet und dann kommt alles anders?

Dieses Wochenende hatten  wir viel geplant und waren dann doch nur zu Hause, denn MiniMotte ist krank geworden. Lange ging es ihr nicht mehr so schlecht.

Nach einer anstrengenden Nacht startet der Samstag mit einem Frühstück zu dritt, denn MiniMotte mag gar nicht essen und sitzen auch nicht. Nur liegen geht und schlafen, schlafen, schlafen.

dsc_1663

dsc_1659

Anschließend gehe ich mit Lou in zwei Gymnasien zum Tag der offenen Tür. Auch hiervon gibt es keine Bildern, denn ich habe mein Handy vergessen.

Mittagessen: Nudeln mit Pesto.

dsc_1668

Dann klingelt der Postbote und bringt ein Paket von einer lieben Freundin mit Büchern, die bei ihnen nicht mehr gelesen werden, aber bei uns gerade zur rechten Zeit kommen an diesem ruhigen Wochenende.

dsc_1667

Kurzer Personalwechsel auf der Krankenstation! Ich bleibe zu Hause und der Lieblingsmann erledigt den Wochenendeinkauf.

MiniMotte schläft quasi durchgängig. Das Fieber steigt, sinkt, steigt wieder. Oh je, ich mache mir richtig Sorgen.

dsc_1671

Während sie schläft, räumt Lou (mal wieder)  ihr Zimmer um und ich widme mich unserem Bücherregal. Da muss dringend mal Struktur rein.

dsc_1670

dsc_1672

Erst am Abend hat MiniMotte eine etwas längere Wachphase und verlangt nach Apfel. Gegessen hat sie aber leider nichts…

dsc_1677

Für uns gibt es zum Abendessen ein leckeres Hühnersüppchen mit Kokosmilch und Zitronengras.

dsc_1676

Abends mache ich es mir hyggelig. Mehr zu diesem grandiosen Buch erfahrt ihr diese Woche noch hier auf meinem Blog.

instagramcapture_152b6c15-18d7-4735-a558-4dc6cb25d7cd

Die Nacht zu Sonntag ist ruhiger. Wir starten mit Frühstück und auch MiniMotte sitzt mit am Tisch, auch wenn sie noch nichts isst.

dsc_1681

Dann machen wir wieder einmal Schattenbilder-Quatsch, denn die Sonne strahlt in die Küche. Erkennt ihr was das ist?

dsc_1665

Die Mädchen ruhen sich aus und lassen die Seele baumeln. Lou liest MiniMotte Bücher vor und sie puzzeln.

dsc_1669

Zum Mittagessen gibt es die restliche Suppe.

wp_20170205_12_10_49_pro

Während MiniMotte schläft, sortieren wir das Bücherregal im Schlafzimmer und ich sortiere alte Studienunterlagen aus…

dsc_1690

Auch viele Bücher werden aussortiert. Ich werde sie OXFAM spenden.

dsc_1687

dsc_1691

Zwischendurch brauchen wir echt auch mal eine kleine Pause.

dsc_1689

Lou muss noch Cello üben:

dsc_1693

Und nach langem Aufenthalt in der Badewanne verlangt MiniMotte nach Nudeln und isst den Teller doch tatsächlich auf. Es geht ihr wieder ein bisschen besser.

wp_20170205_17_59_19_pro

Für die Anderen gibt es eine Kartoffel-Gemüse-Pfanne.

Das war auch schon unser Wochenende. Mehr WiB’s gibt es wie immer bei Susanne von  Geborgen Wachsen

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.

Eure

Sylvi

P.S.: Ihr wollt nichts mehr verpassen? Dann meldet euch doch als E-Mail-Follower hier auf dem Blog an.

Mehr von mir findet ihr z.B. hier:

Freunde kommen, gehen, bleiben – Plädoyer für die Freundschaft

Rezension: Die Abschaffung der Mutter von Bronsky/Wilk

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Krank zu Hause – Wochenende (fast) ohne Bildern (04./05.02.2017)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s