Wochenende in Bildern

Unser (krankes) Osterwochenende – Wochenende in Bildern (15./16.04.2017)

Ihr Lieben,

wir haben Ferien, wir haben Ostern, wir sind bei Oma und Opa in der Heimat  – eigentlich doch alles toll, oder? Ja, es könnte so toll sein, aber leider sind wir immer noch nicht gesund bzw. schon wieder krank. Während ich letztes Wochenende verschont blieb, hat es mich jetzt total erwischt und auch MiniMotte, die letztes WE einen Magen-Darm-Infekt hatte, hatte nun hohes Fieber und schlief am Samstag nur. Auch Sonntag ist sie noch angeschlagen, aber es ist schon besser. Von unserem (kranken) Oster-WiB erzähl ich euch nun aber mal genauer.

Am Ostersamstag hatten wir eigentlich etwas Tolles vor. Wir wollten Draisine fahren, aber nachdem es MiniMotte am Freitag schon nicht so gut ging, wacht sie am Samstag mit hohem Fieber auf. Auch das Wetter ist nicht wirklich berauschend. Schweren Herzens müssen wir unser Vorhaben absagen.

Nachdem Frühstück werden die restlichen Einkäufe erledigt.

DSC_3068

Unter anderem auch Möhren, um den Osterhasen anzulocken.

DSC_3100

MiniMotte und ich bleiben aber zu Hause. Wir verbringen den Tag drinnen. Bauen mit Lego, schauen fern oder schlafen.

DSC_3069

DSC_3089

Spielen Stadt-Land-Fluss und versuchen das Beste aus der Situation zu machen.

DSC_3105

Der Lieblingsmann baut mit dem Opa noch etwas. Und ich färbe die Eier.

DSC_3101

Zum Abendessen gibt es eine Gans mit Rotkohl und Kartoffeln. MiniMotte mag nicht essen.

DSC_3107

Dann wollen alle, die gesund sind, zum Osterfeuer. MiniMotte ist total traurig, denn sie möchte auch. Also fahren wir alle. Dort bekommt sie auch Hunger und isst ein bisschen.

DSC_3145

DSC_3125

Wieder zu Hause ist sie allerdings platt und schläft sofort.

Am Sonntag, nach dem Frühstück, wollen wir schauen, ob der Osterhase da war. Ob er sich bei dem Mistwetter rausgetraut hat?

DSC_3153

Ich habe, auf Grund der Wetterprognose, alles noch einmal in Gefrierbeutel verpackt, aber es sieht gut aus. Es ist zwar kühl, aber trocken.

MiniMotte geht es etwas besser, das Fieber ist höchstens noch erhöhte Temperatur und so brechen wir zu einem Waldspaziergang auf, um den Osterhasen zu suchen. Wir haben sogar Möhren dabei, aber wir können ihn einfach nicht anlocken. Allerdings finden wir ein paar Ostergeschenke, die er bei der wilden Verfolgungsjagd verloren haben muss.

DSC_3158

DSC_3172

DSC_3180

Da MiniMotte gut mitmacht und fällt die Waldrunde etwas größer aus.

DSC_3177

 

DSC_3213

Wieder zu Hause werden die Ostergeschenke genauer begutachtet und ausprobiert.

DSC_3233

Dann brechen wir auf zu einem Besuch einer Urlaubsbekanntschaft aus dem letzten Sommer. Wir haben uns verabredet, um den Nachmittag zusammen zu verbringen.

WP_20170416_14_19_09_Pro

Es wird ein toller Nachmittag, der einfach zu schnell zu Ende ist. Wir verstehen uns genauso gut, wie im letzten Jahr im Urlaub und freuen uns, dass wir uns auch dieses Jahr den Sommerurlaub wieder teilweise gemeinsam verbringen werden.

WP_20170416_15_06_18_Pro

Zurück bei Oma und Opa gibt es nur noch eine Kleinigkeit zu essen, bevor die Kinder zu Bett gehen. Der Tag war, vor allem für die Kinder, doch anstrengend und sie sind müde.

WP_20170416_19_22_03_Pro

Nun wünsche ich euch morgen noch einen schönen ruhigen Tag und wer noch Lust auf mehr WiB’s hat, schaut am Besten bei Susanne von Geborgen Wachsen vorbei.

Eure

Sylvi

Advertisements

6 Kommentare zu „Unser (krankes) Osterwochenende – Wochenende in Bildern (15./16.04.2017)

  1. Ach, doof, dass Ihr angeschlagen wart. Toll aber, dass Du Dir die Mühe gibst, die Eier und Geschenke im Wald zu verstecken… Wann bist Du da denn aufgestanden, um das zu erledigen? Ich wünsch Euch jedenfalls von Herzen für morgen einen tollen, gesunden Ostermontag! Liebe Grüße von Euren Bambergern!

    Gefällt mir

  2. Ohje, immer dieses krank sein. Bei uns geht es ja jetzt langsam besser. Ich wünsche euch auch noch gute Besserung und natürlich einen schönen Start in die neue Woche.
    LIebe Grüße Melanie

    Gefällt mir

  3. Ach herrje. Ich kann mich soooo gut erinnern, als der Schüler noch klein war. Wir hangelten uns von Infekt zu Infekt, wenn mal ein paar wenige Tage dazwischen nichts war, waren wir schon überglücklich. Es wird besser, ganz bestimmt!!!!

    Durchhalten, Kopf hoch, Tee trinken und abwarten… Herzensgrüße und alles Gute ♥ Anni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s