Buch & Spiel

Bezaubernd: Das Museum der Weltkulturen von Richard Wilkinson und Jo Nelson (Rezension)*

Ihr Lieben,

ich habe euch in dem Beitrag Was uns der Osterhase bringt… schon gezeigt, dass auch ein neues Buch wieder hier einzieht. Eigentlich war es für mich auch keine Frage, denn wir sind bereits restlos begeistert von Das Museum der Tiere: Eintritt frei! und Das Museum der Pflanzen: Eintritt frei! Natürlich brauchten wir unbedingt auch noch Das Museum der Weltkulturen: Eintritt frei!
9783791372372_CoverVon der Aufmachung ist es ähnlich, wie die bereits erwähnten Bücher. Auch hier ist das Buch quasi unser Museum für zu Hause. Ein Museum, was rund um die Uhr geöffnet hat und uns einlädt die Kunstwerke alter Kulturen kennenzulernen. Wir wandern von Raum zu Raum und entdecken zahlreiche bedeutende Ausstellungsstücke. Nach dem Eingangsbereich warten Afrika, Amerika, Asien, Europa, der Nahe Osten und Ozeanien darauf entdeckt zu werden. Wir können 140 Artefakte unterschiedlicher Kulturen bewundern, die detailgetreu dargestellt werden. Jede Kultur wird dabei noch einmal kurz vorgestellt bevor kurze Erläuterungen zu den Artefakten folgen. Wieder sind es vor allem die Illustrationen, die begeistern und dieses Buch so besonders machen. Das Museum der Weltkulturen ist nicht unbedingt ein Nachschlagewerk, eher ein Buch, was die Neugier und das Interesse an Geschichte wecken möchte. Es ist kein Buch, was ich einem Kind schenke, um sich damit alleine zu beschäftigen, sondern ein Buch, was den Dialog sucht. Gemeinsam durch das Museum zu wandern, ist doch sowieso viel spannender, weil unser Blick auf die Dinge und die Schlussfolgerungen, die wir daraus ziehen, doch durchaus unterschiedlich sein kann. Gerade die kindliche Sichtweise, die neugierigen Fragen machen es möglich, dass wir uns mit diesem Buch noch einmal ganz anders auseinandersetzen, als wir es vielleicht allein getan hätten. Dieses Buch ist außergewöhnlich. Das Papier, die Umschlagsgestaltung, die Illustrationen, ja allein die Größe (A3-Format) ist besonders.  Möchte man Kindern Lust machen auf Kulturgeschichte und angewandte Kunst machen, dann ist Das Museum der Weltkulturen: Eintritt frei! von Richard Wilkinson und Jo Nelson, erschienen im Prestel Verlag, sicherlich genau das Richtige. Ich würde es Kindern ab 10 Jahren empfehlen, die sich für Geschichte interessieren. Einziges Manko: Die beschreibenden Texte hätte ich mir manchmal etwas ausführlicher gewünscht.

Deshalb bekommt Das Museum der Weltkulturen von mir die Schulnote 2.

Eure

Sylvi

*Beitrag enthält Affiliate-Links

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s